Babylon 5

Alle Links führen direkt zu den Originalartikeln bei Serienjunkies oder SYFY. Weitere Reviews sind geplant.

ALLGEMEIN

—Babylon 5 - Das bessere Star Trek?Für die einen nur albern und trashig, für die anderen wertvoller als der heilige Gral. Doch wo liegt die Wahrheit? Und wie gut ist die Serie im Vergleich zum übermächtig scheinenden Star Trek? Überlegen gar? Willkommen zur ultimativen Battle.

—Babylon 5 - Ein Kult der kein Ende nimmt — Babylon 5 hat inzwischen ein Vierteljahrhundert auf dem Buckel und in der breiten Öffentlichkeit ist die Serie eigentlich gar kein Thema mehr. Dennoch hält sich der Kult um die Abenteuer von der Raumstation auch hierzulande hartnäckig. Woran liegt das?

—Babylon 5 - Sleeping in Light: Die traurige Geschichte der Darsteller — Sie ist eine der beliebtesten Serien im phantastischen Genre: Die fünf Staffeln, diverse Fernsehfilme und Spin-Offs umfassende Geschichte der Raumstation Babylon 5. Dass jedoch bereits zum 25. Geburtstag der Serie viele beliebte Schauspieler nicht mehr unter uns weilen, ist die andere Seite des diesjährigen Jubiläums.

SEASON 1 (1994-1995)

—01#000 The GatheringReview folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

—01#001 Midnight on the Firing LineDie Kultserie macht schon früh keine Gefangenen und zeigt sich erstaunlich abgeklärt und selbstbewusst im Umgang mit ihren Möglichkeiten. Ein ganz starker Beginn.

—01#002 Soul Hunter Die Atmosphäre stimmt in Soul Hunter von Babylon 5, doch in Sachen Ausführung und Dramaturgie verliert sich die im Ansatz nette Idee schnell in Klischees und unglaubwürdigem Blabla. Unteres Mittelmaß.

—01#003 Born to the Purple Londo-Fans wird’s freuen – das erste detaillierte Charakterportrait der Serie zeigt den hampeligen Tunichtgut von einer neuen Seite - und gewinnt ihm damit Tiefe und Sympathien.

—01#004 Infection Tiefpunkt-Alarm. Wie viele andere Serien schwächelt auch B5 früh und haut eine klischeehafte Monstershow raus, die man nicht nur schon 100 Mal, sondern eher 1000 Mal besser gesehen hat.

—01#005 The Parliament of Dreams Für Sinclair geht's ans Eingemachte: Auch wenn größere Themen pausieren, zeigen die Autoren hier ihr großes Interesse am Befinden der Figuren und lassen uns den Commander und seine Station besser kennenlernen.

—01#006 Mind War Psi-Cops, First Ones, eine Transformation, undurchsichtige Player, Emotionen und potente Dialoge: Babylon 5 feuert aus allen Rohren und liefert ein echtes Highlight ab.

—01#007 The War Prayer Rassismus, alte Geheimnisse, Kaffee und Liebe: Die Serie gönnt sich ein gesellschaftliches Stimmungsbild ohne großen Fokus und landet damit qualitativ im gesicherten Mittelfeld.

—01#008 And the Sky full of Stars Sinclair-Soloshow: Die Serie bewegt sich knietief in die Hintergrundgeschichte des Commanders und ihrer fiktiven Welt und punktet mit spannenden Details und düsterer Atmosphäre, zeigt sich aber auch schlecht gealtert.

—01#009 Deathwalker Diplomatische Ränkespiele über ein recht bärtiges Konzept mit gutem Twist zeigen die Serie Babylon 5 zwar nicht in Topform, dank einiger guten Ideen reicht es aber noch für Durschnittsware.

—01#010 Believers Wie Star Trek, nur in hart: In einer mitreißenden Einzelepisode beleuchtet Babylon 5 Fragen der Moral und Religion sowie das Recht der Eltern, über das Wohl ihres Kindes zu entscheiden.

—01#011 Survivors Das erste Garibaldi-Portrait skizziert eine zerrissene Figur, deren Ecken und Kanten anderen Serien für den halben Cast reichen würden und erschafft damit eine kurzweilige, wenn auch kleine Episode.

—01#012 By Any Means Necessary Starke Idee: Die Serie traut sich mit dem Thema Streik unter Dockarbeitern etwas zu und nutzt die eigene Steilvorlage auch dank des Subplots zu einer potenten Dreiviertelstunde.

—01#013 Signs and Portents Wie auch Mr. Morden betritt hier das große Drama die Bühne Babylon 5. Die vielleicht beste Episode der Staffel gibt dabei einen klaren Ausblick auf die Qualität der folgenden Jahre.

—01#014 TKO Der Name ist leider Programm: Trotz einer durchaus relevanten Ivanova-B-Handlung erleidet diese sinnbefreite Prügelgeschichte den verdienten technischen K.O. - Auslassen!

—01#015 Grail Es bleibt hemdsärmelig: Ein Hirnwellen saugendes Monster und die Suche nach dem Heiligen Gral bilden den blassen Hintergrund für ein paar gelungene Szenen. Zu wenig, liebes Babylon 5!

—01#016 Eyes Mit einem stillen Kammerspiel kehrt die Staffel auf den rechten Weg zurück und zeigt, dass es in vorderster Front gute Charaktere und stimmige Geschichten braucht, um zu unterhalten.

—01#017 Legacies Eine Star Trek-Veteranin variiert bekannte Themen und liefert damit zwar ein harmonisches, aber auch wenig herausforderndes Stück Babylon 5 ab.

—01#018/019 A Voice in the Wilderness, Parts I+II In einer Event-Episode tischt man bekannte Motive auf, bringt Spannung und gute Effekte ins Spiel und liefert den Beweis für Klasse auch abseits der großen Geschichte.

—01#020 Babylon Squared Ein ziemlich irrer Ritt: Mit einem Blick in die Vergangenheit und Zukunft, politischen Irrungen und Humor feuert Babylon 5 aus allen Rohren und biegt spannend auf die Zielgerade der Staffel ein.

—01#021 The Quality of Mercy Mit interessanten Gedanken und einer leicht-seichten Nebenhandlung biegt die erste Staffel endgültig Richtung Finale ein, erfreut dabei mit sympathischen Figuren und unterfüttert deren Motivationen. Kurz gesagt: Babylon 5 im gehobenen Mittelmaß.

—01#022 Chrysalis Feuerwerk, Versprechen, Abschluss und Neuanfang. Mit dem ersten Staffelfinale bewegt sich Babylon 5 endgültig auf episches Terrain und bereitet eine mehr als faszinierende Reise durch den Rest der Serie vor.

Back to Top